Villa Germania
Swimmingpool
Grillplatz
Empfang
Restaurant
Villa Germania - Forever Youg
  Startseite
  Vorstellung
  Kontakt
  Reservation
Über uns
  Lage + Anreise
  Appartements
  Preise
  Weitere Fotos
  Gästebuch
  Links
  Ausflugsziele
  Villa mit Pool zu vermieten

Artikel aus "Der Farang"
Kurz gefragt

Horst Thalwitzer stammt aus Kiel, ist Werbekaufmann und hat bis zu seinem 50. Lebensjahr von Hannover aus eine bundesweit operierende Firma für Industriewerbung mit rund 40 Mitarbeitern geleitet. Der heute 58-jährige verkaufte sein Unternehmen an Mitarbeiter und kam vor acht Jahren nach Pattaya.

Was hat Sie damals bewogen, Deutschland den Rücken zu kehren und sich in Pattaya niederzulassen?
Der Hauptgrund war mein Hobby, das Golfspielen. Bei drei Asien-Aufenthalten auf Phuket, in Krabi und auf der Insel Langkawi in Malaysia lernte ich traumhafte Plätze kennen. Zuvor hatte ich mehrfach Golfferien in den USA verbracht, in Florida und Kalifornien. Mit 21 Plätzen in unmittelbarer Nähe ist Pattaya für Golfer ein Traumziel.
Wie oft schlagen Sie heute noch Bälle?
Dreimal in der Woche geht's mit deutschen Freunden auf den Golfplatz. In Pattaya habe ich bereits mit Showgrössen wie Rudi Carell, Michael Schanze, Ralf Siegel, Otto Walkes und James Last gespielt. Sie alle kannte ich seit vielen Jahren von Deutschland her.
Welche Plätze steuern Sie an? Nennen Sie uns Ihre Favoriten.
Wir spielen immer auf verschiedenen Anlagen. Meine Rangliste: Bhurapha Golf Club in Sri Racha, Phoenix vor den Toren Pattayas und Phutaluang in Sattahip.
Im Alter von 50 Jahren kamen Sie nach Thailand. Waren Sie nicht doch ein wenig zu jung für ein Rentnerleben?
Ich habe eine 60-Stunden-Woche gegen ein Paradies auf Erden eingetauscht. In Pattaya wollte ich relaxen und Sport treiben. Nach Golf ist Segeln mein zweites Hobby. In den Jahren habe ich viele Reisen unternommen. Ich habe meine Zeit nicht an Pattayas Bars vergeudet.
In welche Provinzen ging es? Haben Sie noch Ziele auf Ihrer Reiseliste?
Eigentlich keine mehr. Ich habe das ganze Land bereist, vom Norden bis zum Süden, vom Westen bis zum Osten. Inzwischen kenne ich in Thailand auch jede grössere Insel.
Welche Tour haben Sie in bester Erinnerung?
Meinen Aufenthalt in Mae Hon Song an der Grenze zu Burma. Von dort aus habe ich eine Woche lang Dschungeltouren unternommen und einen tiefen Einblick in das Leben und den Alltag der Menschen bekommen. Ich erinnere mich weiter gern an die Reisen in den Isaan, an Krabi in Südthailand und die Inseln Lanta und Lak.
Was schätzen Eigentümer bzw. Kaufinteressenten an der Villa Germania?
Zum einen, dass hier Deutschsprachige unter sich sind. Dann die ruhige Lage, die Nähe zu Meer und Strand und die Möglichkeit, sich beim Kauf zwischen einer Standard-Wohnung und einem Luxusappartement entscheiden zu können.
Sie leben seit acht Jahren in Pattaya. Was spricht für dieses Land?
Ich mag Land und Leute und kann mit Thais gut umgehen. So habe ich auch keine Probleme mit den Mitarbeitern im Condo. Für Pattaya spricht die hervorragende Infrastruktur, denn das Warenangebot ist hier europäisch.
Und was stört Sie?
Ich ärgere mich häufig über das diskriminierende Verhalten von Ausländern gegenüber der lokalen Bevölkerung.
Als Sie mit 50 Jahren zum Aussteiger wurden, haben Sie Ihre Familie zurückgelassen. Vermissen Sie sie?
Meine Frau Monika lebt im Wechsel ein halbes Jahr in Pattaya und ein halbes Jahr in Deutschland. Und meine vier erwachsenen Kinder sind inzwischen begeisterte Thailand-Urlauber. Sie kommen jedes Jahr und bringen Freunde mit.